31. Mai 2018

Sein Wunsch ist mir Befehl

Doch erst beim zweiten Anlauf.
Ihr habt ja schon einige Male von mir gehört, das mein Mann von mir nichts Genähtes haben möchte, weil er durch seine Mutter handarbeitsgeschädigt ist. Und dann angelt er sich eine Frau, die genauso tickt, zumindest was das Handarbeiten angeht.
Dieser Tage begab es sich aber, das ich ihn zum Kaffeetrinken holen wollte und so tappte ich quer durch den Garten in den Neubau, der dort Anfang Mai aufgestellt wurde. Als ich das Haus betrat, sah ich unsere Tochter, wie sie ihm, der auf einer Leiter stand, eine Schachtel Nägel entgegenstreckte, aus der er sich dann bediente. Hoch erfreut sie zu sehen fing ich an mich mit ihr zu unterhalten uns so kam es wie es kommen musste, das Kind wurde angemacht, weil es nicht mehr aufpasste, ob er Nägel brauchte.
Als er dann aufhörte und mit zum Kaffeetrinken kommen wollte, bemerkte er beiläufig: "Ich brauche eine Nageltasche". Daraufhin ich: "Geht das auch aus Kunstleder?" "Klar, muss ja nicht schön sein, nur praktisch."
Ich habe das zwar wahrgenommen, aber nicht weiter verinnerlicht. Denn er will ja nie irgendetwas von mir genäht haben.
Am Abend, als unser Kind nach Hause wollte, kam sie noch kurz bei mir vorbei. Sie sollte fragen, ob ich noch etwas von dem Stoff aus dem ich die Sonnenschirmhülle genäht hatte, habe. Da hatte sie doch glatt auch einen Nähauftrag bekommen, weil ich schon einen hatte. Von ihr wollte er eine Leitertasche genäht haben, damit er, wenn er alleine arbeitet dort Werkzeug verstauen könne, um nicht ständig die Leiter rauf und runter zu müssen.
Sachen gibt's, die gibt's doch gar nicht.
Also drückte ich ihr den gewünschten Stoff in die Hand und machte mich an die Nageltasche.
War ja kein großer Auftrag. Und so war sie dann auch fertig, bis er selbst Feierabend machte.
Von hinten habe ich Druckknöpfe in die Gürtelschlaufen geschlagen, damit er nicht den Gürtel ausziehen muss um die Tasche zu befestigen.
Aber er war der Meinung das wäre nicht unbedingt nötig gewesen.
Es funktioniert und so sind wir beide glücklich.
Nach 46 Ehejahren ist der Mann immer noch für eine Überraschung gut.




Kommentare:

  1. Ach wie lustig. Den Artikel sehe ich ja jetzt erst. Und der Papa mit auf dem Blog. Das ist ja Premiere in mehrfacher Hinsicht :-)
    Liebe Grüße bis später
    Dein Kind ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit abgeschnittenem Kopf!
      Aber nicht das Du jetzt auf dumme Gedanken kommst.
      Liebe Grüße
      Mutti

      Löschen
  2. wie witzig :0) Männer!! mein mann hat sich wieder genauso eine angelacht, die wie seine ex-frau tickt (ich weiss immer noch nicht, ob das so gut ist, denn er lässt kein gutes haar an ihr *lach*), nämlich jemanden, der näht und kreativ ist! deine nageltasche finde ich total praktisch- ich muss meinem mann nämlich auch immer schrauben anreichen, wenn er was am haus werkelt, das ist eine super idee. und genau richtig mit den druckknöpfen! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag