12. Juni 2018

Mein erster großer Quilt

Ich hatte schon lange vor, mir mal selbst eine Decke zu nähen.
Auf dem Bernina Blog habe ich dann auch schon vor langer Zeit mal einen kleinen Anfängerkurs mitgemacht, den Susanne Menne leitete. Das hat richtig Spaß gemacht.
Danach habe ich dann noch etliche Kissenhüllen und Tischläufer gequiltet, die zwar alle ganz hübsch aber halt nicht perfekt wurden. Deshalb hatte ich mich bisher auch noch nicht an das "Große" rangetraut. Doch irgendwann muss man es einfach mal wagen.
Schon die Mitmachaktion "Medaillon-Quilt-Along" von Andrea Kollath und Dorthe Niemann habe ich 2017 mit Aufmerksamkeit verfolgt und war von den Ergebnissen beeindruckt, obwohl für mich persönlich ein quadratischer Quilt nicht in Frage kam.
Und dann rief Brigitte Heitland, ebenfalls auf dem Bernina Blog zum "Triangles-Quilt-Along" auf .
Der war genau nach meinem Geschmack: klare Linien, aufgeräumt.
Noch traute ich mich nicht so richtig, also wartete ich erst die ersten beiden Beiträge ab um zu schauen, was da gefordert wurde.
Gut, das könnte gelingen.
Also Stoffe ausgesucht, 60°-Dreieck gekauft und dann ging es auch für mich los.
 


Die Blöcke 1-3 waren schnell genäht.




Bei den Blöcken 4-8 verlor ich etwas die Motivation, da mir das Nähen auf Papier keinen Spaß machte.


Das legte sich bei den Blöcken 9-11 wieder. Hier wurden Applikationen genäht und die sind mir echt prima gelungen.
 Nach diesem Schema waren die Dreiecke nun zusammen zu bauen.
Deshalb habe ich Sie erst mal auf Packpapier gesteckt um nicht durcheinander zu kommen.
Danach ging es daran, das Top zu nähen.
Und so sieht es dann fertig aus.
Für mich mehr als schwierig nun das zusammenstecken des Sandwiches auf dem Fußboden.
Darum hatte ich hier Hilfe von meiner Tochter.
Dabei gesellte sich dann noch Besuch hinzu. Der kleine Hund meiner Schwägerin war zu Gast und ist zum ersten Mal in dieses Zimmer marschiert.
Nach getaner Arbeit wird diese dann erst einmal begutachtet.
Wobei das Urteil des Hundes wohl positiv ausviel. Denn er wollte gar nicht wieder aufstehen.
Nun ging es ans Quilten und ich muss feststellen, dass hier gar keine Bilder gemacht habe. Ich war doch zu sehr mit der Bewältigung der Stoffmassen beschäftigt, so dass ich Euch nur noch Bilder vom fertigen Quilt zeigen kann.
Voila …!
Ich freue mich sehr, auch wenn er noch nicht perfekt ist.
Verlinkt mit:




Kommentare:

  1. Hast du diesen riesigen Quilt mit der normalen Nähmaschine gequiltet?
    Ich bin echt beeindruckt!!!
    Sehr schön gearbeitet und am Resultat wirst du sicher lange Freude haben.
    Liebe Grüsse aus dem kreativen Tohuwabohu,
    Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Regula, es ist eine normale Nähmaschine, allerdings eine nicht ganz kleine, so dass der Durchlass zwischen Nadel und Maschinengehäuse ein bisserl größer ist, als ein einer Haushaltsmaschine. Ich nähe mit einer Bernina 780.
      Da mir aber die Erfahrung und damit die Übung mit so einem großen Teil fehlt, hatte ich trotzdem ganz schön mein Tun damit.
      Herzliche Grüße
      Pia René

      Löschen
    2. Liebe Pia René
      Ich nähe mit einer B530 und da stosse ich dann schon an Grenzen... das letzte Mal hatte ich nach dem Quilten ganz schön Muskelkater in den Armen :-)
      Ich träumen von einem Quilt für unser grosses Bett, den ich aber nie und nimmer mit meiner Maschine "am Stück" quilten könnte... da müsste ich wohl das "quilt as you go" versuchen.
      Liebe Grüsse,
      Regula

      Löschen
    3. Oh ja, Regula, das kann ich Dir nachfühlen.
      Da wäre es schön, wenn jemand in Deinem Umkreis eine Longarm hat, auf der Du vielleicht arbeiten dürftest.
      Liebe Grüße
      Pia René

      Löschen
  2. Gratuliere! ein toller Quilt und das Muster ist nicht ohne! Schöne Farben hast Du ausgesucht! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, kuestensocke,
      zu bunt ist nicht mein Ding.
      Liebe Grüße
      Pia René

      Löschen
  3. Hej,
    der Quilt ist wirklich super geworden. Ist ja ein ganz schön grosses Teil, Respekt!! schöne stoffe....ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, Ulrike!
      Er wird auch schon fleißig genutzt.
      Gerade bin ich drunter rausgekrabbelt um mal kurz im Netz zu schauen; mache mich aber gleich wieder drunter.
      Liebe Grüße
      Pia René

      Löschen

Empfohlener Beitrag