16. August 2016

Extra lang …

wurde gewünscht.
Meine Mutter hat ein solches Paar Socken, welches ich Ihr mal geschenkt habe, umfunktioniert. Sie trägt sie also nicht tagsüber, sondern nachts im Bett.

Das hat sie wohl auch in der Nachbarschaft erzählt und die Socken gezeigt.
Jetzt rief sie mich an und sagte mir, die Nachbarn wollen auch welche haben, aber viel lääänger. Ihre wären Ihnen zu kurz.
Also habe ich mich ans Werk gemacht
Aber für die Männersocken habe ich auf Fransengarn verzichtet und einen Umschlag mit diesem Muster
gewählt, welches ich Euch hier schon einmal vorgestellt habe.
Natürlich nicht in orange und weiß, wie Ihr sicherlich schon an dem einen fertigen Socken erkennen könnt. Sondern in schwarz und dem colorierten Garn der restlichen Socken.
Auch kann man unschwer erkennen, dass ich für beide das gleiche Garn gewählt habe - nur halt in einer anderen Farbe.
Ich bin mal gespannt, ob es so recht ist.
Es ist nicht leicht, wenn man die Leute nicht kennt und man keine genauen Angaben hat. Aber ich stricke dann jetzt mal weiter.
Natürlich nicht ohne vorher noch beim creadienstag und bei DienstagsDinge vorbei zu schauen.
Verlinkt mit:



Kommentare:

  1. Liebe Pia René!
    Klasse sehen die Socken aus. Ich liebe auch selbtsgestrickte Socken.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marita,
      ich selbst trage auch fast nur selbstgestrickte Socken. Und schnell gemacht sind sie auch noch.
      Herzliche Grüße
      Pia René

      Löschen
  2. Liebe Pia René,
    die Puschel an dem Socken sind ja hinreißend. Klar, für Männer ehr ungeeignet. Aber mit den Hebemaschen werden die Socken auch total schön.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Angie!
      Ich hatte Glück. Ich habe Sie gestern meiner Mutter mitgegeben und sie rief eine Stunde später an, dass Ihre Nachbarn total begeistert sind.
      Herzliche Grüße
      Pia René

      Löschen

Empfohlener Beitrag