12. Januar 2016

Socken für den Herrn

Nachdem sich meine "Dicke Berta" angewöhnt immer nach einem Jahr zu streiken und es mal wieder soweit ist, habe ich zu den Stricknadeln gegriffen.
Schließlich hat der Onkel meines Mannes bald Geburtstag und so habe ich ein paar Socken in einem Reliefmuster gestrickt. Und weil es sich um einen älteren Herren handelt, wie man sicherlich erahnen kann, sind sie farblich gedeckt gehalten.
Ich würde auch jedem Schlafwandler empfehlen Socken bei seinen nächtlichen Exkursionen zu tragen, damit er sich nicht verkühlt.
Aber diese Exemplare gibt es nicht, die sind definitiv für den Onkel.
Auch wenn ich das zu Monat für Monat verlinke, braucht Ihr natürlich keine Sorge zu haben.
Selbstverständlich springe ich nicht mit in den Lostopf.
Verlinkt zu:

Kommentare:

  1. Die Berta ist aber auch ne Zicke. *Tsss
    Gut für den Onkel. :)

    Warme Füße wünschend,
    der Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Micha!
      Ja, ich frage mich auch, warum bei mir so eine Zicke eingezogen ist. Ich selbst bin nämlich eigentlich nicht von dieser Spezies.
      Oder es liegt diesesmal dadran, das ich egoistisch war. Ich habe nämlich gerade mal etwas für mich persönlich unter der Maschine gehabt. Vielleicht hat ihr das nicht gepasst ;-)
      Liebe Grüße
      Pia René

      Löschen
  2. wer bitte ist die "Dicke Berta"?
    auf jeden Fall sind die Socken auch ohne sie gut geworden

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,
      meine "Dicke Berta" ist meine Nähmaschine - eine Bernina 780.
      Und weil die im Vergleich zu der alten (eine Pfaff creative) wie ein Riese wirkt, habe ich sie "Dicke Berta" getauft.
      Die Socken wären mit ihr also nichts geworden. Es gibt zwar auch genähte, aber damit kann ich mich noch nicht anfreunden.
      herzliche Grüße
      Pia René

      Löschen

Empfohlener Beitrag