17. März 2015

Und weil es so schön ist, noch ein Paar Topflappen!

Neulich zeigte Euch meine Tochter auf Ihrem Blog Color4Colle ein Tutorial für eine Paar gesteppte Topflappen. Dabei hat sie sich die Stepplinien mit einem Trickmarker im Abstand von 3,5cm aufgezeichnet. Diesen Arbeitschritt habe ich mir gespart. Denn ich besitze ein Führungslineal oder wie immer das Ding heißt. Das habe ich an meinen Nähfuß geschraubt und dabei ebenfalls einen Abstand von 3,5cm gewählt.
Nachdem die erste Stepplinie gesetzt ist, setzt man das Nähgut so unter den Fuß, das die bereits genähte Stepplinie direkt unter diesem Führungslineal langläuft. So hat man immer exakt den gleichen Abstand.
Als Applikation habe ich mich für eine Kuh entschieden. Sie ist eine Stickdatei aus dem kostenlosen ArtLink-Programm, das man sich auf der Bernina-Webseite herunterladen kann. Die darin enthaltenen Stickdateien dürfen allerdings nur für private Zwecke verwendet werden. Da es ein Geschenk wird und nicht in den Verkauf wandert, durfte ich die Kuh sticken.
Zum Schluß gab es noch eine kleine Schleife mit einem Knöpfchen.
Und weil es gerade so schön passt, darf es heute zum creadienstag.


Kommentare:

  1. Boah ... das finde ich schön. Wie die Tochter und die Mutter .... und so weiter. Ich wünschte ich hätte auch eine Tochter, der ich etwas weitergeben könnte. Aber da ist nix .... außer 2 halbstarke Söhne. So bleibt mir also noch die Hoffnung auf ein Enkelmädchen ... für das ich dann rosa Kleidchen nähen kann und die meine Bernina erbt ;o)))
    Lieben Gruß
    Angie

    P. S. ... achso! .... natürlich ist der Topflappen total toll :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angie,
      warum denkst Du so weit?
      Vielleicht bekommst Du ja eine Schwiegertochter, die Dein Hobby mit Dir teilt.
      Oder zumindest so begeistert von Deinen Arbeiten ist, das Sie für sich und die Wohnung ein dankbarer Abnehmer Deiner Sachen wird.
      Und mit der Enkelin kann das dann immer noch klappen. ;-)
      Herzliche Grüße
      Pia René

      Löschen
    2. Du hast mir gerade den Tag gerettet. Natürlich ... nee Schwiegertochter ... haben wir doch schon (zumindest will sie mal unsere Schwiegertochter werden) *lach*. Beim nächsten Besuch muss Bine dann ran :o).
      Danke, Pia René.

      Löschen
    3. Ha, Angie, da würde ich dann gern mal Mäuschen spielen.
      Ob sie sich freut oder doch eher ein dummes Gesicht macht?
      Doch Tag gerettet ist guuuut; da klopf ich mir mal auf die Schulter *hihi*
      Gruß
      Pia René

      Löschen
    4. Ich klopf mal mit auf Deine Schulter *lach*. Wiedermal herrlich, wie wir uns ergänzen!

      Löschen
  2. Moin Pia René,

    die Topflappen sehen toll aus. Das Quiltlineal habe ich auch an meinen Maschinen (in Verbindung mit dem Obertransportfuß).
    Eigentlich sah ich bisher keinen Grund die Dinger selber zu nähen, andererseits sind meine gelauften mittlerweile total ausgefranst und müssten mal ersetzt werden.
    Hmmmm ... vielleicht sollte ich es doch demnächst mal wagen. Mit Stickerei schaut das ja auch besonders gut aus.
    Aber am meisten begeistert mich daran das "Schleife mit Knopf-Detail".
    Schon wieder etwas was beinahe zu schade ist um es zu benutzen ;)

    Liebe Grüße,
    der Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,
      Du bist ja wie meine Mutter. Der ist auch alles zu schade zum Benutzen und dann stapelt sich der Kram in den Ecken.
      Man muss die Sachen benutzen und wenn es nichts mehr ist, gibt es etwas Neues.

      Mach Dich ans Werk.
      1. Hast du dann etwas ganz Besonderes, was kein anderer hat.
      2. Es sieht garantiert hübscher aus als die gekauften.
      3. Und sie sind garantiert qualitativ hochwertiger.
      Ganz liebe Grüße
      Pia René

      Löschen

Empfohlener Beitrag