31. März 2015

Eine Wendetasche aus Kunstleder …

… sollte es sein.
Ich habe ein wunderbares Kunstleder von Swafing in einem ganz hellen grau auf Lager. Es ist handschuhweich und ich bin total begeistert davon.
Mein erster Nähversuch mit diesem tollen Material war erst mal nur eine kleine Tasche mit Schlaufe für's Handgelenk. Die zeige ich Euch ein anderes mal. Aber ich war so begeistert davon, das es nun eine Wendetasche werden sollte. Und gerade eben ist sie von der Maschine gesprungen und hat sich auf dem Nähschrank der anderen Maschine knipsen lassen.

Schade, das Ihr sie nicht anfassen könnt. Dann würdet Ihr mit Sicherheit genauso begeistert sein, wie ich.
Hier eine Nahaufnahme des Zierstichs, der die beiden schrägen Linien bildet:
Innen habe ich ein Reißverschlußfach angebracht.
Aber, wie schon gesagt, die Tasche wurde als Wendetasche konzipiert und sieht dann so aus:
Und weil sie gerade noch rechtzeitig fertig geworden ist, darf sie noch schnell zum creadienstag hüpfen.


17. März 2015

Und weil es so schön ist, noch ein Paar Topflappen!

Neulich zeigte Euch meine Tochter auf Ihrem Blog Color4Colle ein Tutorial für eine Paar gesteppte Topflappen. Dabei hat sie sich die Stepplinien mit einem Trickmarker im Abstand von 3,5cm aufgezeichnet. Diesen Arbeitschritt habe ich mir gespart. Denn ich besitze ein Führungslineal oder wie immer das Ding heißt. Das habe ich an meinen Nähfuß geschraubt und dabei ebenfalls einen Abstand von 3,5cm gewählt.
Nachdem die erste Stepplinie gesetzt ist, setzt man das Nähgut so unter den Fuß, das die bereits genähte Stepplinie direkt unter diesem Führungslineal langläuft. So hat man immer exakt den gleichen Abstand.
Als Applikation habe ich mich für eine Kuh entschieden. Sie ist eine Stickdatei aus dem kostenlosen ArtLink-Programm, das man sich auf der Bernina-Webseite herunterladen kann. Die darin enthaltenen Stickdateien dürfen allerdings nur für private Zwecke verwendet werden. Da es ein Geschenk wird und nicht in den Verkauf wandert, durfte ich die Kuh sticken.
Zum Schluß gab es noch eine kleine Schleife mit einem Knöpfchen.
Und weil es gerade so schön passt, darf es heute zum creadienstag.


12. März 2015

Schmunzelhase unterwegs …

Gerade wurde er noch auf dieser rosa Kindertasche gesichtet.
Aber verschmitzt lächelnd macht er sich auf und davon.
Hoffentlich hat er zwischen den Freihand gestickten Blumen mit Blütenköpfen als Fransenapplikation ein Paar Ostereier versteckt.
Die können dann in der Tasche nach Hause getragen werden. Und es passen eine ganze Menge davon hinein.
Und wenn Ostern vorbei ist und das Häschen sich für das nächste Jahr ausruhen muss, wird die Tasche flux umgedreht.

Die Blümchen können dann noch den ganzen Sommer spazieren getragen werden.
So eine Wendetasche ist doch ganz schön praktisch.

Empfohlener Beitrag