29. Januar 2015

Auf dem Programm: eine neue Hose!

Und tatata … geschafft:

Genäht habe ich Sie aus "Gonbach" einem Gabardine (gibt's hier). Er ist elastisch und sehr angenehm zu tragen. In braun habe ich mir schon mehrere genäht. Aber nun sollte es auch mal eine andere Farbe  und ein anderer Schnitt sein. Der Schnitt ist aus dem Heft: Meine Nähmode Sonderheft: Große Größen und passt perfekt.
Ich hatte auch einen Anflug von Verzierungswahn und habe die Tascheneingriffe mit einem Zierstich in hell versehen.
Aber das hätte ich mir auch sparen können. Ich trage eh nur Oberteile die bis zur Hüfte gehen. Da sieht man das gar nicht. Naja, manchmal ist der Mensch halt ein bischen spinnert.
Und hier noch ein Blick von der Seite:
Und weil das zeitlich jetzt gerade so schön passt, darf die Hose auch zu Rums.
So und nun schnell mal geschaut, was die anderen so Schönes gezaubert haben.



Kommentare:

  1. Liebe Pia René,
    ich finde die Verzierung schön. Auch wenn Du sie nicht siehst, so weißt Du doch, dass sie da ist und wenn Du die Hose aus dem Schrank holst, siehst Du sie doch ;-). Die Hose ist sehr schön geworden.
    Elastische Stoffe sind immer klasse, die machen jede Bewegung mit.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Angie, da hast Du recht. So habe ich das noch gar nicht gesehen.
      Mir war nur beim Fotografieren aufgefallen, das der Hingucker verdeckt ist.
      Ganz liebe Grüße
      Pia René

      Löschen

Empfohlener Beitrag